Celestial
Ein Schritt, und ich sehe dich.

Zweiter Schritt, und ich spüre dich.

Dritter Schritt, und ich nehme deine Wärme in meinem Herzen auf.

 

Jedoch ist es jedesmal ein stechender Schmerz, wenn ich mir bewusst werden muss, das ich in deinen Augen vielleicht noch nicht mal ein Freund bin.

Aber, was bin ich, für dich.

Ich will mir das nicht selbst ausmalen.

Schweigend sitze ich auf einem Platz, der auf meinem Herz ein Schatten wirft.

Schwärze und Kälte legen sich auf meinen Körper, durch den Anblick und die Erkenntnis, dass du dich mir immer mehr entfernst.

Warum kann ich dich nicht aufhalten, dir sagen wie wichtig du mir bist.

Ist es, weil ich mit einer Ablehnung rechnen müsste. Ist es, weil ich weiß, dass ich dich danach verlieren würde, obwohl ich dich noch nicht mal als Freund gewinnen konnte.

Ich will nicht das mir die Personen, die mir etwas bedeuten, sich immer mehr von mir abschweifen.

Was hab ich nicht, was die anderen jedoch haben, das sie akzeptiert werden und ich nicht?

 

dreamless.soul

 

15.5.11 13:16
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de